Roboter Instandsetzungsarbeiten

Hightech im Kanal: Roboter, System KA-TE, Pipetronics, Neu: Elektro

Diese Systeme eignen sich für lokale Schadstellen, bei Nennweiten von 180 mm – 800 mm. Über die bestehenden Schächte werden die Sanierungsarbeiten, mit den modernen Robotern ferngesteuert ausgeführt und überwacht. Mit den multifunktionellen Robotersystemen werden die vorhandenen Schäden, wie Risse, offene Muffen, Ablagerungen, etc. fachtechnisch einwandfrei von unseren erfahrenen Operateuren ausgeführt. Es werden nur hochwertige, zertifizierte und umweltfreundlichen Materialien verwendet. Die AKASAN AG Kanalsanierung ist Garant, für eine qualitativ einwandfreie und dauerhafte Instandsetzung.
Die Robotersysteme bestehen aus einem Spezialfahrzeug, das über einen Kommandoraum und Spezialmaschinen verfügt, zur Grundausrüstung gehören Fräs- und Spachtelrobotern, die über eine integrierte Kamera verfügen, sowie einen Anhänger mit eingebauter Energieversorgung und Geräten für die Spachtel und Verpressarbeiten.
Diese Robotersysteme können bei den unterschiedlichsten Schadstellen eingesetzt werden und ist sehr flexibel in der Anwendung. Die extrem leistungsfähigen, hydraulisch und neu elektronischen angetriebene Fräsroboter entfernen mühelos selbst hartnäckige Ablagerungen und andere Fremdgenstände ohne Probleme.

Gründliche Vorbereitung ist der Schlüssel zu Erfolg

An den zu bearbeitenden Schäden im Kanal, wird der Haftgrund gründlich vorbereitet für eine erfolgreiche Sanierung. Dazu trägt der Fräsroboter, das bestehende Rohrmaterial mit einer minimalen Verarbeitungstiefe ab. Vorstehende Einläufe werden mit einem Diamantfräser bündig zur Rohrwand abgefräst, während für Muffen und Risse ein besonderer Nutenfräser zum Einsatz kommt. Nach einer gründlichen Reinigung wird der vorgefräste Untergrund mit einem 2-Komponenten-Epoxidharz vollständig, porenfrei unter Druck verfüllt und verpresst. Spezielle Manschetten-Schalungs- und Verpresstechniken, sorgen für eine saubere und dichte Sanierungmassnahme.